Andrea Klick

Auge in Auge: Ungarische Lockengans

28 € * inkl. MwSt. falls erhoben | zzgl. Versandkosten

Leider ist aktuell eine Online-Bestellung aus dem Shop nicht möglich.

Sie haben aber die Möglichkeit Ihre Bestellung telefonisch unter 0179.60 30 396 oder per E-Mail an bestellung@kunstklick.com zu senden.
Wir setzten und dann schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung!

Ein Fotoprojekt, das mir sehr am Herzen liegt und in Zusammenarbeit mit der Arche Warder entsteht.
20 % des Gewinns gehen zugunsten des Vereins Arche Warder Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen e.V.

Matter Fotoabzug:
aufgezogen auf 0,8 mm dicker Pappe.

Rahmen:
8 mm schmaler Alu-Bilderrahmen, kantiges Rahmenprofil, anthrazit, fein gebürstet, mit matter Glasscheibe.

Vor mehr als 100 Jahren gab es noch eine große Vielfalt an Nutztierrassen. Gegenwärtig stirbt weltweit jeden zweiten Monat eine Nutztierrasse aus. Die Industrialisierung in der Tierproduktion hat unter anderem zu einer Einengung auf nur wenige Hochleistungsrassen geführt.

Hier die Ungarische Lockengans

Die Federn der Lockengans haben nur kurz bis über der Haut einen festen Kiel, danach wird er weich, spaltet sich und fängt an, sich zu verdrehen. Die Federn dieser Gans haben folglich ein großes Volumen. Da sie auch weich sind, eignen sie sich hervorragend als Füllmaterial. Die Lockenfedrigkeit ist die Folge einer Mutation normaler Federn.

Die Lockengans kommt aus Südosteuropa, aus den Ländern um das Schwarze Meer.

Mehr Erfahren über die "Ungarische Lockengans" auf der Website der Arche Warder

 

Zuletzt angesehen